Der Blaue Engel für Drucker und Multifunktionsgeräte

Die Deutschen gelten als besonders umwelt- und qualitätsbewusst. Dies drückt sich nicht nur in ausgefeilten Sammelsystemen wie dem Grünen Punkt aus, sondern auch in zahlreichen Sicherheits- und Umweltlabel. So gilt der Blaue Engel als einer der bekanntesten Umweltzeichen Europas und genießt nicht nur in Deutschland hohes Ansehen.

Hintergrundwissen Blauer Engel

Der Blaue Engel wurde 1978 auf Initiative des Bundesministers des Inneren ins Leben gerufen und war weltweit vermutlich das erste Umweltzeichen überhaupt. Hinter dem Blauen Engel steht die Ral gGmbH, mit Sitz in Sankt Augustin (Deutschland). Der Blaue Engel wird durch 4 Institutionen getragen:
 
Die Jury-Umweltzeichen ist das unabhängige Beschlussgremium des Blauen Engel mit Vertretern aus allen Bereichen der Gesellschaft, beispielsweise den Umwelt- und Verbraucherverbänden aber auch Handel und Handwerker.
 
Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ist Zeicheninhaber und informiert regelmäßig über die Entscheidungen der Jury Umweltzeichen.

Das Umweltbundesamt fungiert als Geschäftsstelle der Jury Umweltzeichen und entwickelt die fachlichen Kriterien der Vergabegrundlagen des Blauen Engel.

Die RAL gGmbH ist die Zeichenvergabestelle. Sie organisiert die unabhängigen Expertenanhörungen.

Wichtig zu wissen: Der Blaue Engel ist ein freiwilliges Umweltzeichen. Produkthersteller können eine für ihr Produkt eine Zertifizierung beantragen und erhalten das Umweltzeichen, wenn sie die qualitativen und technischen Voraussetzungen für das jeweilige Produkt erfüllen. Die Kriterien für das Umweltzeichen sind immer so angelegt, dass nicht jedes Produkt die Kriterien erfüllen kann (also überdurchschnittliche Anforderungen). Allerdings werden die Kriterien gemeinsam mit der Industrie und Fachexperten entwickelt, damit die geforderten Richtlinien im Bereich des Machbaren und Sinnvollen bleiben.

Drucker und Multifunktionsgeräte mit Blauen Engel – besonders emissionsarm.

Wer auf der Suche nach besonders umweltfreundlichen Drucker- und Multifunktionsgeräte (Kopierer) ist, orientiert sich am besten an dem Blauen Engel. Um den Blauen Engel zu tragen, müssen die Geräte über  100 Umwelt- und Sicherheitskriterien einhalten. Hierzu zählen Anforderungen an die Werkstoffauswahl und die recyclinggerechte Konstruktion.

Inzwischen haben hunderte Geräte den neuen Blauen Engel in dieser Produktkategorie erhalten – es gibt als genügend Auswahl. Allerdings: Aufgrund des langwierigen Zertifizierungsverfahren haben aber nicht alle Geräte den Blauen Engel, selbst wenn sie den Richtlinien entsprechen würden. Denn der Blaue Engel gilt immer nur für ein Produkt und darf also nicht auf ein anderes Produkt übertragen werden, selbst wenn es sich um schlichte Modellpflege handelt.

Staub-Emissionen eingedämmt

Im Januar 2013 wurde die Prüfung für Bürogeräte mit Laserdruckfunktion, wie Drucker, Kopierer und Multifunktionsgeräte den Blauen Engel weiter verschärft.  Alle Geräte müssen seitdem die strengen Anforderungen der neuen Vergabegrundlage RAL-UZ 171 an die Partikelemission einhalten. Viele kennen die Diskussion unter dem deutlich griffigeren Begriff „Tonerstaub“. Die These ist, dass Druckgeräte beim Druck feinste Partikel ausstoßen, die wiederum in die Atemwege eindringen – und gegebenenfalls Allergien oder beispielsweise Atembeschwerden verursachen. Mit der RAL-UZ 171 gelten, zumindest für kleinere Laserdruck-Tischgeräte, sehr strenge Auflagen, wieviel Partikel diese ausstoßen dürfen.  Wenn sie also ein besonders emissionsarmes Druck- oder Multifunktionsgerät suchen, achten sie beim Kauf auf den Blauen Engel. Wichtig zu  wissen: Die Emissionsprüfung wird nur bei Laserdruckgeräten durchgeführt, für Tintenstrahler gibt es derzeit keine Überprüfung, welche Partikel diese Drucker an die Umwelt abgeben.

Geräte mit Blauen Engel zeichnen folgende Eigenschaften aus:

  • Besonders Emissionsarm durch geringe Belastung durch Schadstoffe
  • Besonders geringer Energiebdarf im Druckbetrieb und im Stand-By
  • Papiersparend: Die Geräte können ein Blatt Papier beidseitig bedrucken und können Recyclingpapier nachweislich störungsfrei verarbeiten.

 

Hersteller mit zertifizierten Geräte gemäß Blauer Engel RAL-UZ 171

Zahlreiche Geräte-Hersteller haben inzwischen einen Blauen Engel für eine Vielzahl ihrer Produkte erfolgreich beantragt. Die meisten Geräte hat der Hersteller Lexmark zertifiziert (117), gefolgt von HP (85) und Samsung
  1. Brother
  2. Canon Deutschland
  3. DELL
  4. Epson
  5. Hewlett-Packard
  6. Konica Minolta
  7. Kyocera Document Solutions
  8. Lexmark
  9. OKI Systems
  10. Panasonic
  11. Ricoh
  12. Samsung
  13. Sharp
  14. Triumph Adler
  15. Toshiba Tec
  16. Utax
  17. Xerox